Das Frühstück wird nicht ohne Grund als wichtigste Mahlzeit des Tages bezeichnet. Essen ist der Kraftstoff für unser Gehirn. Beliefern wir dieses nicht mit ausreichend Energie, kann es nicht gut arbeiten. Während der Nacht entleeren sich unsere Energie- und Nährstoffspeicher, welche in der Früh wieder vollständig aufgefüllt werden müssen. Fehlen euren Kindern diese Nährstoffe oder Energiequellen, so kann sich dies negativ auf deren Konzentrations- und Aufmerksamkeitsfähigkeit auswirken. Mit einem ausgewogenen Frühstück starten eure Kinder voller Energie in den Schultag und können effizient arbeiten.

Wie sieht nun ein optimales Frühstück für gute Leistungen aus?

Für eine perfekte Vorbereitung auf den Schultag sollten folgende drei Lebensmittelgruppen auf den Frühstücksteller kommen: Getreideprodukte – in Form von Vollkorngebäck oder Haferflocken – liefern notwendige Energie fürs Denken. Milchprodukte, wie Joghurt oder Streichkäse, können euer Müsli oder Frühstücksbrot wirkungsvoll aufpeppen. Frisches Obst und Gemüse dürfen wegen der wichtigen Vitamine ebenso nicht fehlen.

Ganz wichtig ist zusätzlich viel Flüssigkeit in der Früh. Wir würden euren Kindern als Frühstücksgetränk entweder Wasser oder einen ungesüßten Tee empfehlen. Für etwas Abwechslung im Schulalltag können für später auch verdünnte Fruchtsäfte mitgegeben werden. Mit ausreichend Flüssigkeit können sich eure Kinder um einiges besser konzentrieren.

Was tun, wenn eure Kinder das Frühstück vor der Schule verweigern?

Versucht mal den Frühstücksteller eurer Kinder kreativ zu gestalten. Ihr könnt beispielsweise mit dem Essen Sterne oder andere Symbole formen oder ein buntes Durcheinander auftischen. Oder ihr lässt euch lustige Namen einfallen, hinter denen ihr ein gesundes Frühstück verpackt. Wie wäre es mit „Obst am Spieß“, „Wikinger-Kornspitz“ oder „Power-Burger“?

Rezepte

Obst am Spieß: Für eine fruchtige Frühstücksvariante schneidet die Lieblingsobstsorten eurer Kinder in mundgerechte Stücke und spießt diese auf einem Holzspieß auf. Je bunter der Spieß, desto besser.

Wikinger-Kornspitz: Den Wikinger-Kornspitz empfehlen wir euch mit einem selbstgemachten Thunfischaufstrich und Tomatenscheiben zu belegen. Für den Aufstrich benötigt ihr eine Dose Thunfisch, eine halbe kleingehackte Zwiebel, zwei hart gekochte Eier, einen Esslöffel Sauerrahm, Salz und Schnittlauch. Vermischt alle Zutaten in einer Schüssel und püriert diese mit einem Handmixer bis die Masse streichfähig wird. Den Kornspitz aufschneiden, mit Thunfischaufstrich bestreichen und mit Tomatenscheiben belegen.

Power-Burger: Für den Power-Burger nehmt ein Weckerl eurer Wahl und schneidet es in zwei Hälften. Bestreicht die untere Hälfte mit Butter oder Frischkäse und belegt sie mit einer Scheibe Putenschinken. Auf die obere Hälfte legt einige Gurkenscheiben oder ein Salatblatt und klappt beide Hälften zusammen.